Aktuelles

Corona-Krise verhindert Festival der Ausdauer

Die Triathlon-Veranstaltung „Festival der Ausdauer“ musste bereits 2019 aufgrund von Straßenbauarbeiten ausfallen. Nun verhindert das neue Virus erneut die Veranstaltung. Die Triathleten des TV Windecken lassen sich nicht unterkriegen und planen bereits die Athleten für 2021 wieder zum Starten einzuladen.

Die Bahnhofstraße in Nidderau-Heldenbergen wurde bereits seit März 2019 umfangreich saniert. Damit war ein wesentlicher Teil der Radstrecke der alljährlichen und überregional beliebten Triathlon-Veranstaltung des TV Windecken gesperrt. Das „Festival der Ausdauer“ musste ausfallen. Nun hält das neue Corona-Virus die Welt immer noch in seinem Griff und daher wird es dieses Jahr erneut das beliebte Format nicht geben. „Aufgrund der aktuellen Situation und der weiteren Ungewissheit, ob und unter welchen Bedingungen am geplanten Termin im September wieder Veranstaltungen dieser Größenordnung zugelassen sind, haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Festival der Ausdauer 2020 ausfallen zu lassen“, erklärt Michael Schultz-Wildelau vom TV Windecken.
 
Das beeindruckende Startfeld von mehreren Hundert Teilnehmern und die unzähligen Zuschauer entlang der Strecken beim Schwimmen, Radfahren und Laufen soll nach Wunsch des Vereins aber 2021 wieder zu erleben sein. Das Organisationsteam freut sich darauf, die Teilnehmer im September des kommenden Jahrs zur 15. Auflage beim Start im Nidderbad zu begrüßen.