Aktuelles

Senioren: Sicher, selbstbewusst und fit im Alter

Dass Senioren voll im Leben stehen, beweisen zahlreiche TVW-Angebote. Nun startet wieder „Kampfkunst ohne Altersgrenze“. Die Teilnehmer können hier mehr für sich mitnehmen als sie zunächst erwarten.

Möglichkeiten, sich im Alter fit und aktiv zu halten, gibt es viele. Der TV Windecken startet nun wieder mit seiner Aktion „Kampfkunst ohne Altersgrenze“, die genau das, aber auch noch mehr bietet. Durch das Training erprobter Selbstverteidigungskünste erlangen die Teilnehmer ein gesundes Körpergefühl, Selbstbewusstsein in Konfliktsituationen und Fähigkeiten zur Gewaltabwehr.

Der Unterricht in den Kampfstilen Wing Tsun Kuen und ESCRIMA erfolgt abgestimmt auf die Bedürfnisse älterer Menschen, auch solchen mit körperlichen Einschränkungen. Das Training erfordert Konzentration und aktiviert so beide Gehirnhälften, was aktiver Denksport ist. Die mitvermittelte Standfestigkeit hilft auch im Alltag Stürze zu vermeiden. In Theorielektionen wird das Erkennen und Vermeiden von Gefahrensituationen geschult.

„Am meisten Spaß macht unseren Kampfkünstlern ohne Altersgrenze das Üben von Notwehrtechniken“, erklärt Kursleiter Dr. Konrad Baier. „Die Erfahrung, dass man sich auch noch mit deutlich über 70 gegen jüngere, stärkere und schnellere Angreifer verteidigen kann, schafft Vertrauen, Selbstbewusstsein und Freude.“ Nach einhelliger Expertenmeinung suchen Gewalttäter für gewöhnlich ein Opfer und nicht einen Gegner, der ihnen Widerstand entgegensetzt.

Kampfkunst ohne Altersgrenze startet mit einem neuen Grundkurs und zwei Schnupperstunden am 12. und 19. August um 15 Uhr in der Kultur- und Sporthalle Heldenbergen. Wer an den Terminen keine Zeit hat, kann die gleichen Inhalte auch in den regulären Erwachsenengruppen des TV Windecken erlernen. Sie können sich unter 0162 / 7968011 oder wingtsunkuen( at )tv-windecken.de anmelden.

Weitere Informationen unter: https://tv-windecken.de/selbstverteidigung