Aktuelles

TV Windecken trägt Corona-Krise Rechnung und hat dennoch erfolgreiche Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung des TV Windecken war außergewöhnlich. Neben einer neuen Satzung gab es auf der Veranstaltung die Verleihung einer der höchsten Auszeichnungen des Vereins gleich doppelt. Trotz Corona-Krise war die Versammlung sehr gut besucht.

Fast wäre die Mitgliederversammlung des TV Windecken (TVW) noch kurzfristig abgesagt worden. Erst nach Rücksprache mit allen relevanten Stellen inner- und außerhalb des Vereins, darunter die Vorsitzende des Ältestenrats, entschied man, die Versammlung dennoch durchzuführen. Mit fast siebzig Teilnehmern kamen dann sogar mehr Mitglieder als in den vergangenen Jahren.

Der erste Grund war eine richtungsweisende Entscheidung für den Verein. Der TV Windecken hat seine Satzung überarbeitet. Am Freitag (13.) wurde diese von der Mitgliederversammlung nach langen, intensiven und konstruktiven Debatten verabschiedet. Die Satzung hat ein neues Konzept für den geschäftsführenden Vorstand im Paket. Ab sofort wird der TV Windecken von einem Team aus drei gleichberechtigten Vorsitzenden geführt. Die neue Satzung sieht vor, dass die Vereinsführung in ihrer Arbeit von Referenten und Beisitzern unterstützt wird. Auf diese Weise können vor allem junge Vereinsmitglieder langsam an die Vorstandsarbeit herangeführt werden.
Die neue Satzung finden Sie hier.
 
Von der Mitgliederversammlung wurden die bisherige 1. Vorsitzende Marion Koschel, ihr Stellvertreter Roland Beck und der Pressewart Dr. Konrad Baier in den neuen geschäftsführenden Vorstand berufen. Jeder übernimmt ab sofort ein Ressort in der Vereinsarbeit. Auf Basis der neuen Satzung wählte die Mitgliederversammlung Hella Bähr-Jost als Beisitzerin für Veranstaltungen in den Gesamtvorstand. Die Leiter der sportlichen Abteilungen wurden alle von der Mitgliederversammlung im Amt bestätigt. Abteilungsleiter und damit Mitglieder im Gesamtvorstand sind Werner Dao (Tanzen), Jörn Feiler (Leichtathletik), Monika Neumann (Turnen) und Martina Wiesner (Ballsport).
Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.

Ein weiteres Highlight der Versammlung war die Verleihung der Manfred-Dinges-Plakette an gleich zwei Sportlerinnen. Das ist vor allem deshalb etwas Besonderes, da diese seit 1990 vergebene Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen in den vergangenen drei Jahren nicht verliehen wurde. Die Geehrten sind Elsa-Camille Wanin aus der Abteilung Leichtathletik und Sabina Wörner aus der Abteilung Turnen.
Sabina Wörners Talent für das Leistungsturnen wurde früh entdeckt. In den Mannschaftswettkämpfen errang sie einige Titel auf Gau- und Bezirksebene. Elsa-Camille Wanin gehört zu den besten Hochspringerinnen ihrer Altersklasse in Hessen. Im Jahr 2018 wurde sie Vizehessenmeisterin in der Altersklasse U18.
 
Es gab auch wieder einige Mitglieder, die für ihre lange Zugehörigkeit zum TVW geehrt wurden. Dreimal wurden Urkunden für 25 Jahre und zweimal für sogar 70 Jahre Mitgliedschaft im Verein verliehen. Die Ehrung „Gläserner Dank“ wurde zudem an Annemarie Büddefeld, die Vorsitzende des Ältestenrats, für ihren unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz für den TV Windecken verliehen.
 
Direkt im Anschluss an die Mitgliederversammlung entschied der neugewählte Vorstand, der Corona-Krise Rechnung zu tragen. UPDATE: Solange Schulen und Kindergärten in Hessen geschlossen sind, ruhen alle Angebote des Vereins. Dies soll die notwendige Maßnahme der Landesregierung unterstützen.

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung und Bilder der Geehrten finden Sie in der bald erscheinenden Ausgabe 1/20 unseres SPORT ECHOs.