Frühlingsball 2019 ...

...  Musik - Dekoration - Stimmung - Vergnügen: Alles passte !

Alles war bereitet, was fleißige Hände bereiten konnten. Und als sich am vergangenen Samstag dann auch noch der Frühling in Nidderau und Umgebung breit machte, konnte eigentlich nichts mehr schief gehen. So musste auch die 16. Auflage des Nidderauer Frühlingsballs, veranstaltet von der Tanzabteilung des TV Windecken, am 30. März einfach ein voller Erfolg werden.

Die Willi-Salzmann-Halle war üppig mit Blumen und Accessoires dekoriert, als ab 19.30 Uhr die tanzfreudigen Gäste ins Windecker Bürgerhaus strömten. Nach einer kurzen Begrüßung erwartete die Besucher vor allem eines: Tanzen in seiner besten aber eben auch traditionellen Form als Ausdruck von Freude an Bewegung und Musik. Die gesamte Palette der Standard- und lateinamerikanischen Tänze war zu hören und zu „ertanzen“, wieder einmal dargeboten von der Marburger Tanzcombo „Los Chiccos“, die bereits zum vierten Mal den alle zwei Jahre stattfindenden Frühlingsball musikalisch begleiteten. Diesmal waren gleich acht Musikerinnen und Musiker aufgeboten, die einen ebenso kraftvollen wie taktsicheren Sound zauberten, der die Anwesenden immer wieder geradezu auf die Tanzfläche trieb.

Unterbrochen wurden die Tanzrunden lediglich durch drei Auftritte von Gruppen der Tanzschule Lutz aus Bruchköbel, in diesem Jahr Kooperationspartner des TV Windecken beim Frühlingsball. Den Auftakt machte die Jazztanzgruppe „Razzle Dazzlers“, eine Stunde später begeisterte die Videoclip-Dancecrew „Dear Jane“ die Zuschauer und schließlich zeigte der Lateinformation „Just4fun“ ihr Können.

Dazwischen machten aber die Los Chiccos schier pausenlos den Tänzerinnen und Tänzern Beine, sodass die Sitzplätze bei laufender Musik immer nur sehr spärlich besetzt blieben. Den Schlusspunkt setzte kurz nach Mitternacht die Ziehung der Gewinner der kleinen Tombola.  Als die Preise abgeholt waren, lichteten sich so langsam die Reihen und als Werner Mühlhans von den Los Chiccos kurz nach 1.00 Uhr den „Last Waltz“ verkündete, waren fast nur noch bekannte Gesichter in der Halle zu sehen, nämlich diejenigen der Vereinsmitglieder, die anschließend in etwas mehr als einer Stunde noch die Halle wieder aufräumten – auch das eine Glanzleistung. Deshalb gab es bei den drei Verantwortlichen Nicole Huber-Scholz, Franz Hildebrandt und Michael Albrecht beim Halle zuschließen auch zwar müde, aber eben auch sehr zufriedene Gesichter.

So ging ein wunderschöner Frühlingsabend zu Ende, wie er begonnen hatte: Mit freudiger Erwartung – zu Beginn auf einen schönen Abend, was voll und ganz erfüllt wurde, und am Ende auf eine Wiederholung in zwei Jahren, wenn die Tanzabteilung des TV Windecken (hoffentlich) erneut den organisatorischen Kraftakt einer solchen Veranstaltung stemmen wird.

Abschließend sei aber auch einem Unterstützer gedankt, der nun schon zum vierten Mal den Frühlingsball als Partne begleitet, weil er unserer Abteilung sehr verbunden ist: Martin Jalink und seiner Ehefrau Christine von Jalink Immobilien.

Nach oben

Bilder des Abends

Nach oben