TVW Tischtennis – Trainingseinheit mit Nationalspieler Keinath

Am 17. Juli fand für die Tischtennisabteilung des TVW ein Highlight der letzten Jahre statt. Auf Initiative des scheidenden Jugendtrainers Lukas Müller-Bestehorn konnte eine Trainingseinheit mit dem ehemaligen Tischtennis-Nationalspieler Thomas Keinath absolviert werden.

Dabei nahm sich Thomas, der 1977 in Hanau geboren wurde, 90 Minuten Zeit, um sowohl den Jugendlichen als auch den Erwachsenen zahlreiche Tipps für das eigene Spiel und die Gestaltung des Trainings zu geben. Die Trainingseinheit wurde von insgesamt 10 Jugendlichen sowie 15 Erwachsenen wahrgenommen.

Thomas kann auf eine lange und erfolgreiche Profikarriere als Tischtennisspieler zurückblicken. Er begann seine Karriere als Achtjähriger und spielte sich in den Folgejahren bis in die Erste Bundesliga vor. Mitte der 90iger Jahre wurde er Jugend-Europameister mit der deutschen Mannschaft (1991 und 1995). Sein größter internationaler Erfolg war der Gewinn der Bronzemedaille bei der Europameisterschaft 2000 (im Doppel an der Seite von Lars Hielscher). In der kommenden Spielzeit 2015/2016 geht er für den Bundesligisten TTC Rhön-Sprudel Fulda-Maberzell in der Tischtennis-Bundesliga an den Tisch.

Während er aktuell in der Weltrangliste auf Platz 155 geführt wird, kann er einen 51. Platz als beste Weltranglistenplatzierung aufweisen.

Bis 2002 war Thomas auch als Nationalspieler für den Deutschen Tischtennis-Bund aktiv, nahm im Zuge dessen im Erwachsenenbereich an einer WM (1997) und einer EM (2000) teil.

2007 erhielt er die slowakische Staatsbürgerschaft und tritt seitdem international unter der Flagge der Slowakei auf. So nahm er für die Slowakei an den Weltmeisterschaften 2007, 2008, 2009, und 2011 sowie der Europameisterschaft 2008 teil.

Aufgrund seiner umfangreichen Erfahrungen im Profitischtennis konnte Thomas jedem Teilnehmer individuelle Ratschläge geben und auf die eigene Stärken & Schwächen der TVW'ler eingehen. Insgesamt war es eine lockere und eindrucksreiche Trainingseinheit, die jedem Teilnehmer einen Schub für die bevorstehende Saison geben sollte. Zudem überlegen die Abteilungsmitglieder zukünftig in regelmäßigen Abständen eine Einheit mit Thomas zu absolvieren und damit vielleicht die ein oder anderen Prozentpunkte an Spielstärke "heraus zu kitzeln", welche bei wichtigen und vor allem knappen Spielen den Unterschied zugunsten des TVW ausmachen.

Die Abteilung Tischtennis bedankt sich nochmals recht herzlich bei Thomas Keinath für die tolle Trainingseinheit und wünscht Ihm für die anstehende Bundesliga-Saison den maximalen Erfolg.