Gesellige Weihnachtsfeier im „La Dolce Vita“

 

Am 18. Dezember fand die Weihnachtsfeier der Abteilung Tischtennis statt. Bei der diesjährigen Ausgabe hatte sich die Abteilungsleitung dafür entschieden, die Feierlichkeiten im Festsaal von „La Dolce Vita“ in Heldenbergen durchzuführen.

Das Team von Inhaber Angelo hatte den Saal festlich geschmückt und für die Abteilungsmitglieder ein abwechslungsreiches und schmackhaftes Buffet zubereitet, welches keine Wünsche offen ließ. Demzufolge waren die Vorzeichen für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend bestens.

Doch der Abend stand nicht nur im Zeichen von Essen & Trinken: Abteilungsleiter Raphael hielt im Laufe des Abends mehrere Ansprachen, fasste das vergangene Jahr aus Sicht der Abteilung zusammen und gab einige Rückblicke auf die sportlichen Highlights der letzten 12 Monate.

Dabei waren v.a. die Meisterschaft der 1. Mannschaft in der Kreisliga (einhergehend mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse) sowie der Titel „Kreismannschaftsmeister 2015“ besonders hervorzuheben. Doch auch die Auszeichnungen für die amtierenden Vereinsmeister wurden vollzogen: Klaus Hahn im Einzel sowie Raphael Schürholz und Heinz Melichar im Doppel nahmen Ihre verdienten Urkunden unter dem Applaus der Abteilung entgegen.

Zudem gab es die mittlerweile traditionelle Ehrung des „TTR-Hunters“, d.h. desjenigen Spielers, der im vergangenen Jahr die meisten TTR-Punkte dazugewonnen hat. Diese Ehrung durfte Raphael entgegen nehmen. Ganz das Gegenteil des TTR-Hunters ist die „Goldene Ananas“, welche dieses Jahr an Marian Martenczuk überreicht wurde: den Wanderpokal „Goldene Ananas“ bekommt der Spieler, der in einer Saison die meisten TTR-Punkte verliert.

Besondere Ehrungen gingen zudem an die Sportfreunde Klaus Hahn  sowie Rolf Ferfers und Nils Kriener (die beiden letztgenannten waren leider nicht vor Ort), welche alle drei die Spielerverdienstnadel in Gold des Hessischen Tischtennis-Verbandes erhielten, für Ihre langjährige Aktivität im Tischtennis.

Doch auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz: es wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen und bei vielen persönlichen Gesprächen über „Gott und die Welt“ sowie das aktuelle Tagesgeschehen verging die Zeit wie im Fluge. Die letzten Gäste verließen das Lokal erst weit nach Mitternacht, so dass das Fazit der Weihnachtsfeier 2015 wieder positiv ausfällt, auch wenn die Beteiligung mit 24 Abteilungsmitgliedern steigerungsfähig ist. In diesem Sinne wünscht der Abteilungsvorstand allen aktiven und passiven Mitgliedern sowie Ihren Familien und Angehörigen ein erholsames, besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr 2016.